Schweden hat mit drei spezialisierten Börsen, 15-20 spezialisierten Brokern und mehr als 150.000 privaten Investoren eine sehr gut entwickelte Szene für öffentlich gehandelte Microcap-Unternehmen. Mehr als 450 Microcap-Unternehmen werden in Schweden an der Börse gehandelt.

Im Jahr 2013 fingen die ersten dänischen Unternehmen mit der Hilfe von Herrn Lundgren an, die Möglichkeiten für Finanzierungen über den Gang an die schwedische Börse auszuloten. Hintergrund war, dass es für kleine aber vielversprechende dänische Unternehmen schwierig war, Finanzierungen in Dänemark zu finden.

Heute, ein paar Jahre später, werden mehr als 30 dänische Unternehmen an der schwedischen Microcap-Börse unter Beteiligung von tausenden schwedischen als auch dänischen Aktionären gehandelt.

Nachdem Herr Lundgren die deutsche Microcap-Szene mehrere Jahre analysiert hat, ist für ihn deutlich geworden, dass die deutsche Szene der Schwedischen vor 15 Jahren und der Dänischen vor vier Jahren entspricht.

Nachdem Herr Lundgren die letzten 15 Jahre stark im Aufbau der schwedischen und der dänischen Microcap-Szene involviert war, wird er dieses ein drittes Mal angehen und seinen Fokus nun auf Deutschland richten.